Das Sitzbad

für den weiblichen Unterleib

27.01.2017 13:33
von Brigitte Kurath
0
Bild: © Brigitte Kurath

Warme Sitzbäder wirken allgemein entspannend und durchblutungsfördernd auf den Unterleib. Verschiedene Zusätze mit entzündungshemmenden, juckreizlindernden, schmerzstillenden und abschwellenden Inhaltsstoffen unterstützen den Heilungsprozess.

Anwendungsbereiche des Sitzbades

  • Scheidenentzündung
  • Blasenentzündung
  • Hämorrhoiden
  • Wundsein

Material für ein Sitzbad

Natürlich Badezusätze - Angabe für 3 l

  • Kochsalz oder Meersalz. Reinigend, leicht desinfizierend, abschwellend, juckreizlindernd.
    100 g–240 g Salz
  • Basenpulver. Aktiviert die Entgiftungsvorgänge der Haut, ph-Wert regulierend.
    1–2 TL Basenpulver
  • Apfelessig. Juckreizstillend, reinigend, ph-Wert regulierend.
    3 EL reinen Apfelessig (möglichst in Bioqualität)
  • Hafer- oder Weizenkleie. Entzündungshemmend, juckreizlindernd.
    25–50 g Kleie in 1 l Wasser aufkochen, 10 Min. ziehen lassen, absieben.
  • Eichenrinde. Gerbt die Haut und macht sie widerstandsfähiger zusammenziehend, entzündungshemmend.
    1 EL Eichenrindenextrakt, (z.B. Quercus-Essenz, Wala) oder 2-3 EL Eichenrinde in 5 dl Wasser aufkochen, 20 Min. leicht köcheln, absieben.
  • Salbei. Desinfizierend, gerbt die Haut und macht sie widerstandsfähiger, besonders empfehlenswert bei Pilzinfektionen.
    1-2 Hand voll getrocknete Salbeiblätter mit 1 l kochendem Wasser überbrühen, mind. 20 Min. ziehen lassen, absieben.
  • Schachtelhalm. Gewebefestigend, abschwellend, entzündungshemmend.
    100 g Schachtelhalmtee in 1 l kaltem Wasser ansetzen (am besten über Nacht einweichen), aufkochen, 10–20 Min. leicht köcheln, absieben.
  • Aion®A. Entzündungshemmend, juckreizstillend, reinigend.
    10 g (= 1 gestr. EL) Aion-A®

Und so wird's gemacht:

Vorbereitung

  • Sitzbadewanne mit Wasser füllen oder
  • den Plastiksack am WC-Ring befestigen. Dazu die Ränder des Plastiksacks um den WC-Ring wickeln, so dass eine „Wanne“ entsteht. Als Überlaufsicherung schneide ungefähr 3–5 cm unter der dem WC-Ring einige Schlitze in den Plastik.
  • Gewünschter Badezusatz mit dem Badewasser mischen

Durchführung

  • Halte das Abtrocknungstuch in Reichweite bereit
  • Setze dich vorsichtig ins Sitzbad. Beachte dabei, dass überschüssiges Wasser etwas Zeit zum Abfliessen braucht. Sonst riskierst du eine Überschwemmung
  • Bleibe 10–20 Minuten im Bad und geniesse es
  • Bei der Variante „Abfallsack“ schneidest du zum Entleeren des Wassers einige Löcher in den Plastikboden

Nachbehandlung

  • Intimbereich vorsichtig trocknen, evtl. trockenföhnen
  • Je nach Beschwerden eine passende Salbe oder ein Gel auftragen

Genauere Angaben dazu im Buch „Natürliche Heilmittel“ in den entsprechenden Kapiteln. Erhältlich im Ladyplanet Shop hier...

Blume
Sollten sich die Beschwerden innert einigen Tagen nicht verbessern bitten wir dich, eine Fachperson deines Vertrauens aufzusuchen. Unter Frauenheilkunde und/oder Gynäkologie findest du Frauenheilkundige in deiner Umgebung.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Einen Kommentar schreiben